BitRss.com latest World Crypto News

Search and discover the latest Cryptocurrency updated Stories in Categories

24-7 World Cryptocurrency News about Blockchain, Technology and much more, only from Top Leading Sources

Cardano (ADA) erreicht Transaktionslimit – obwohl kaum etwas passiert

Cardano (ADA) erreicht Transaktionslimit – obwohl kaum etwas passiert
Keine Skalierung, keine Smart Contracts, keine Dapps: Beim 70 Milliarden Dollar schweren „Ethereum-Killer“ Cardano (ADA) bleibt vieles erheblich unter dem, was versprochen wurde. Doch vollmundige Ankündigungen halten die Community bei Laune und den Preis hoch. Und irgendwie — kommt uns all das sehr bekannt vor.
Wer große Töne spuckt, muss sich an diesen messen lassen. Wenn ein Coin wie Cardano (ADA) beansprucht, besser als Bitcoin, Ethereum und jede andere Blockchain zu sein, dann steigt die Fallhöhe, von der aus er stürzt, schon sehr weit an. Wenn er zudem eine Marktkapitalisierung von 70 Milliarden Dollar erreicht hat, und damit mehr wert ist als Bayer, Adidas oder BASF, dann hat er verdammt noch mal auch etwas zu leisten, das all das rechtfertigt.
Doch nirgendwo im Krypto-Ökosystem spannt sich die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit so gewaltig weit auf. Wie gewaltig, zeigt eine Diskussion im Cardano-Github , die wie ein Schlaglicht nicht nur eine, sondern gleich mehrere technische Schwächen der Kryptowährung beleuchtet, die sich wie keine andere technische Kompetenz und wissenschaftliche Akribie auf die Fahnen schreibt.
In der Diskussion geht es darum, wie man Transaktionen priorisieren sollte. Denn Cardano stieß in jüngster Zeit an das Kapazitätslimit, und eine Erhöhung der Kapazität kommt nicht in Frage, da ansonsten die Skript-Ausführung zu lange dauern könnten. Also diskutieren die Entwickler, die Transaktionen durch einen Gebührenmarkt zu sortieren, anstatt sie wie bisher so abzuarbeiten, wie sie anfallen.
Einen Gebührenmarkt, wie er bei Bitcoin, Ethereum und jeder anderen halbwegs reifen Blockchains schon lange Standard ist.
Ein Tausendstel so viel wie versprochen?
Das ganze ist ziemlich heiß und peinlich. Und zwar aus mehreren Gründen. Erstens, weil Cardano unter anderem deswegen für sich in Anspruch nimmt, besser als Ethereum bzw. besser als alle anderen Blockchains zu sein, weil es so fabelhaft skaliert. „Ouroboros [der Konsens-Algorithmus, CB] erlaubt Cardano, mit minimalem Energiebedarf auf den global notwendigen Maßstab zu skalieren“, schreibt die Webseite cardano.org . Und laut Cardano-Gründer Charles Hoskinson tritt die Blockchain mit bis zu 1000 Transaktionen pro Sekunde Ethereum 2.0 „in den Arsch“.
Tja. Derzeit jedoch liegt das gegenwärtige Transaktionslimit, erfährt man in der Github-Diskussion bei – na, was meint ihr? Richtig: 0,2 bis 6,5 Transaktionen je Sekunde . Und offenbar kann man derzeit nichts machen, um dies zu ändern, wegen technischer Limits. Also, weil die technisch beste aller Blockchains bereits das ausgespielt hat, was sie kann.
Das ist zwar ein veritables Stückchen unterhalb von dem, was versprochen wurde, grob drei Größenordnungen. Aber, versichert Charles Hoskinon in einer kurzen Videobotschaft von seiner Afrika-Reise aus, alles sei wunderprächtig. Man könne Parameter ändern, wolle dies aber nicht tun, denn zuerst solle Cardano Smart-Contract-fähig werden, und dann skaliere man hoch, wenn das Transaktionsvolumen ansteigen werde. Alles laufe also genau nach Plan.
Aus der Github-Diskussion.

Womit wir bei zweitens wären: Cardano, der Ethereum-Killer Nummer 1 nach Marktkapitalisierung, skaliert also nicht nur schlechter als Ethereum, das rund 15 Transaktionen je Sekunde schafft – sondern er hat noch nicht mal das, was Ethereum so einzigartig macht und was per Definition die Mindesvoraussetzung für einen „Ethereum-Killer“ ist: Smart Contracts.
Aber gab es nicht ein Update im September, die Alonzo-Hard-Fork, das Smart Contracts eingeführt hat, und das laut Hoskinson eine neue Ära eingeführt hat, nicht nur für Cardano, sondern für Blockchain und die ganze Welt? War da nicht was?

1/2 Upgrade successful.
Moments ago, we deployed the #Alonzo upgrade at the epoch rollover.
Welcome to the start of a new era for #Cardano $ADA pic.twitter.com/r6QNvTv4pt
— Input Output (@InputOutputHK) September 12, 2021

Ja. So schreibt Hoskinsons Firma IOHK, Alonzo werde „die Implementierung von Smart Contracts auf Cardano erlauben“ und „zahlreiche DApps und Decentralized Finance (DeFi) Anwendungen ermöglichen.“
Aber irgendwie doch nicht. Ich bin nicht tief genug in der Materie drin, habe aber irgendwie gehört, dass Alonzo nur einen Teil der Smart Contracts eingeführt wurden, aber noch nicht das volle Programm. Es soll noch irgendwie ein Goguen-Upgrade kommen …
Die nach Marktkapitalisierung viertgrößte Kryptowährung ist also noch gar nicht fertig. Sie ist nicht nur noch nicht perfekt, sondern sie kann das, womit sie beworben wird, überhaupt nicht. Und das nach gut vier Jahren der Entwicklung!
Die Rache der UTXO
Aber immerhin hat Alonzo ein wenig Smart Contracts freigeschaltet – genug, um die angeblich überragende Technologie von Cardano zu entzaubern. Denn eine der Sachen, die Smart Contracts so stark machen, ist DeFi – die Welt der Dezentralen Finanzen . Um ernsthaft eine Konkurrenz für Ethereum sein zu wollen, muss eine Blockchain DeFi-fähig sein. Nun aber zeigt sich, dass der Entwicklung von DeFis auf Cardano das UTXO-System der Blockchain im Wege steht.

The first dapp went live on Cardano today and ADA fanboys are finally discovering that you can't peer review your way out of fundamental issues. pic.twitter.com/tYQXNcVKGN
— sassal.eth 
</div>
	
<style>
.video-container { position: relative; padding-bottom: 56.25%; padding-top: 30px; height: 0; overflow: hidden; }
.video-container iframe, .video-container object, .video-container embed { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; }
</style>
<script src=
BitRss.com shares this Contents always with License.

Thank you for Share!

   
Tumblr
LinkedIn
Reddit
VK

WhatsApp
Telegram

Cool to know huh? Read the full Article

Read the full Article:  ⭲ Cardano (ADA) erreicht Transaktionslimit – obwohl kaum etwas passiert


Search about Crypto News


BITRSS | CRYPTOCURRENCY WORLD NEWS

The latest Top News, only from Leading exponents of BlockChain, Bitcoin and different Accredited Crypto Currency Sources.

Since 2015, our Mission was to Share, up-to-date, those News and Information we believe to represent in an Ethical and sincere manner the current Crypto Currencies World: everything you are looking for, in one place!

We have always tried to give priority to the News; for this reason we have designed BitRss.com simple and intuitive, usable by all Devices, fast and effective.


| LEARN MORE ABOUT |

Today Most Popular News



SneakPeek Script
Setup, Upload and Go!